Fruchtbarkeit-Steigern.de

Ihr Informationsportal, wie Sie als Mann oder Frau Ihre Fruchtbarkeit steigern

Verhütung rechtzeitig absetzen

Um überhaupt schwanger werden zu können, ist es natürlich Voraussetzung die aktuellen Verhütungsmittel abzusetzen. Jedoch ist das in einigen Fällen alleine kein Garant für eine sofortige Empfängnis beim ersten Versuch. Gerade hormonelle Verhütungsmittel bringen den Körper und den natürlichen Zyklus der Frau so durcheinander, dass es für eine erfolgreiche Befruchtung manchmal etwas mehr Zeit braucht.

Verhütung rechtzeitig absetzen

Sofort schwanger werden?

Das ist in einigen Fällen ohne Frage möglich. Gerade Paare, die lediglich Kondome oder Diaphragmen als Verhütung einsetzen, können sofort „einen Treffer“ landen, wenn sie diese Mittel während der fruchtbaren Tage der Frau weglassen. Es ist sogar möglich nach dem Absetzen der Antibabypille direkt im Folgemonat schwanger zu werden. Bei dieser und anderen Hormon-Verhütungen hängt die mögliche Empfängnis ganz individuell vom Zykluszustand der Frau und teilweise auch von der bisherigen Einnahmedauer des Verhütungsmittels ab.

Zyklusregulierung nach hormoneller Verhütung

Frauen mit langer hormoneller Verhütungszeit und Frauen, die ganz sicher gehen wollen, sollten ihren Zyklus nach dem Absetzen der Antibabypille zunächst beobachten. Es kann sein, dass der erste Zyklus wie geplant verläuft, die Folgezyklen jedoch durcheinander geraten oder gar keine Eisprünge hervorbringen. Die natürliche Regulierung kann nur ein oder zwei Monate dauern, manchmal aber auch bis zu einem Jahr und länger. Es ist zudem sinnvoll, dem Körper die Möglichkeit zu geben, einen natürlichen Zyklus mit Eisprung wieder „erlernen“ zu können, was gerade nach jahrelanger hormoneller Verhütung notwendig sein kann.

Die Fruchtbarkeit kann zu Beginn eingeschränkt sein. In dieser Zeit kann die symptothermale Methode helfen, den Körper genau zu beobachten und eine Normalisierung zu erkennen. Eine entsprechende Einnahme von so genannten Zyklustees mit Kräutern wie Mönchspfeffer oder Frauenmantel können ebenfalls hilfreich sein. Diese Zeit kann zudem für die Schwangerschaftsvorbereitung mit wichtigen Nährstoffen für den Mann und die Frau genutzt werden.