Fruchtbarkeit-Steigern.de

Ihr Informationsportal, wie Sie als Mann oder Frau Ihre Fruchtbarkeit steigern

Viel Bewegung und leichtes Ausdauertraining

Sport kann sich beim Mann positiv auf die Spermienqualität auswirken. Somit ist ausreichend Bewegung ein entscheidender Faktor zur Erhöhung der Fruchtbarkeit. Hier kommt es jedoch auf die Art und die Intensität der Sportart an. In jedem Fall sollte die Bewegung den Körper nicht zu sehr belasten und dennoch Spaß machen, um nicht in zusätzlichem Stress auszuarten.

Viel Bewegung und leichtes Ausdauertraining

Ideale Sportarten für die Ausdauer

Ein leichtes Ausdauertraining ist für einen gesunden Stoffwechsel und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt ideal. Entscheidend ist dabei eine gemäßigte Anstrengung über einen längeren Zeitraum. Beim Ausdauertraining arbeitet der Kreislauf intensiv und die Fettverbrennung wird angeregt. Durch die konstante und andauernde Anstrengung wird die Ausdauer, als die mögliche Belastbarkeit, erhöht. Dieses Training steht im Gegensatz zum Krafttraining, welches vor allem den Muskelaufbau forciert. Für mehr Ausdauer eignen sich hingegen Sportarten wie Joggen, Schwimmen, Radfahren und jegliche konstante Bewegung, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden kann. Schnelle und besonders anstrengende Sportarten und Bewegungen hören nicht dazu.

Bewegung und Ausdauertraining wirken sich meistens auch positiv auf das Körpergewicht aus. Hier ist es wichtig, dass der Mann nicht versucht, die verbrauchten Kalorien durch besonders energiereiche Kost auszugleichen. Eine gemischte und natürliche Ernährung ist für Hobbysportler ausreichend. Gerade in Bezug auf die Spermaqualität sollte eine gesunde Ernährung ohne künstliche und chemische Sportlerergänzungen hohe Priorität haben.

Nicht überanstrengen

Das ideale Sportprogramm regt den Körper an und fördert den Stoffwechsel. Anstrengung ist zwar sinnvoll, jedoch nicht zu viel und zu oft. Der Hormonhaushalt verhält sich anders bei Leistungssportlern, die ihre Energiereserven ausschöpfen. Je häufiger der Sport und je anstrengender dieser, desto kräftezehrender ist er. Die Erholungsphasen dauern entsprechend länger.

Ein weiterer Aspekt kann dabei für die Fruchtbarkeit eine Rolle spielen. Bei häufigem und intensivem Sport wird der Körper stark durchblutet und auch erwärmt. So kann sich in den Hoden große Hitze entwickelt, welche die Spermazellen beeinflusst. Tatsächliche Schäden sind bei leichten Sportprogrammen kaum zu beführchten, doch bei regelmäßiger Überlastung kann die Qualität der Samen beeinträchtigt werden.